Prof. Dr. Christian Schmitz ist "Professor des Jahres"

Meldung vom 13.12.2018

Der Bundesverband der Vertriebsmanager e.V. gratuliert seinem wissenschaftlichen Beirat Prof. Dr. Christian Schmitz, Lehrstuhlinhaber am Sales & Marketing Department der Ruhr-Universität Bochum, zur Auszeichnung „Professor des Jahres“ und somit zu seinem Beitrag zur Ausbildung des vertrieblichen Nachwuchses.

Bereits zum dreizehnten Mal richtete die UNICUM Stiftung den Wettbewerb „Professor des Jahres“ aus. 1.600 Kandidaten wurden bundesweit nominiert. In der Kategorie Wirtschaftswissenschaften/Jura setzt sich Prof. Dr. Christian Schmitz an die Spitze. Die hochkarätig besetzte Jury ehrt Schmitz für seine „herausragenden Leistungen in der Ausbildung und Betreuung seiner Studierenden“. Schmitz engagierte und motivierende Lehre werde allseits gelobt.

AUSGEZEICHNET: LEHRE MIT PRAXISBEZUG

Seit 2014 ist Schmitz Universitätsprofessor für Vertriebsmanagement und Lehrstuhlinhaber am Sales & Marketing Department. Zuvor forschte und lehrte er zwölf Jahre an der renommierten Universität St. Gallen. Schmitz gilt als führender Experte für Vertriebsthemen, in den Feldern Business-to-Business Marketing, Sales Management, persönlicher Verkauf und Marketingstrategie.

Er hat in den international renommiertesten wissenschaftlichen Fachzeitschriften publiziert, z. B. dem Journal of Marketing. In diesem Jahr gewann er den Best Paper Award der American Marketing Association (AMA).

Seit Anfang des Jahres 2018 ist er zudem Mitglied des wissenschaftlichen Beirats im Bundesverband der Vertriebsmanager e.V.

Die Jury hebt in ihrer Begründung vor allem die von Schmitz entwickelten Konzepte im Bereich der Vertriebs- und Marketingausbildung hervor und verweist insbesondere auf den gemeinsam mit Prof. Alavi und Prof. Wieseke entwickelten, deutschlandweit ersten universitären Masterstudiengang „Sales Management“.

Schmitz begeistert die Studierenden durch seine praxisnahe Lehre. So bringt er in seinen Lehrveranstaltungen und Praxisseminaren Studierende mit Führungskräften von Unternehmenspartnern (z.B. thyssenkrupp, UPS, Vorwerk) zusammen. In Teamarbeit erarbeiten Studierende mit Hilfe von Theorien und Konzepten Lösungen für reale und komplexe Vertriebsfragestellungen. Die Jurymitglieder loben ebendiese „konsequente Verzahnung der Lehrinhalte mit definierten und konsequent umgesetzten Praxisanteilen“. Durch die Orientierung der Lehrmodule an Case Studies würden die Studierenden schon früh in die Bedeutung der beruflichen Praxis eingeführt, so UNICUM. 

Preisträger Schmitz freut sich sehr über die Auszeichnung: „Eine große Ehre. Die Lehre und er enge Kontakt zu den Studierenden bereiten mir viel Freude. Mir ist es wichtig, meine Studierenden auf den Einstieg in das Berufsleben vorzubereiten und diesen zu erleichtern. Als Mentor möchte ich sie in ihrer beruflichen Orientierung unterstützen, ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen fördern und sie früh mit Unternehmenspartnern zusammenbringen.“ Schmitz betont: „Ich habe das Glück, mit äußerst engagierten Menschen zusammenarbeiten zu dürfen. Dieser Preis gehört dem gesamten Team des Sales & Marketing Departments. Wir setzen auch künftig auf eine Verzahnung von Forschung, Lehre und Praxis.“

Die Bedeutung

Die Auszeichnung von Prof. Dr. Christian Schmitz ist ein wichtiges Signal in mehrfacher Hinsicht“, so Christina Riess, Präsidentin des BdVM. „Zum einen zeigt es, wie wichtig eine professionelle und vertriebliche Ausbildung für den Nachwuchs ist, undzum anderen auch die Bedeutung des Vertriebs für die deutsche Wirtschaft und Industrie – nur mit einem zukunftsfähigen Vertrieb und hochqualifizierten Vertrieblern wird Deutschland seine herausragende Position auf dem Weltmarkt halten können!“

Der BdVM, der Bundesverband für Führungskräfte im Vertrieb, steht daher auch für die Förderung des Nachwuchses und Neu-/ Quereinsteigern im Vertrieb. Mit seinen neu geschaffenen Mitgliederkategorien „Young Sales Professionals“ und ab 2019 auch „Neueinsteiger im Vertrieb“ beschreitet der BdVM zusammen mit dem Weiterbildungsanbieter VBC neue Pfade und bietet ein 12-monatiges Ausbildungsprogramm für diese Zielgruppen an. Mit dieser Maßnahme wird die bedeutende Lücke zwischen Absolventen und berufserfahrenen Vertrieblern nachhaltig geschlossen.